Zur Diskussion: Leitfaden für die gynäkologische Unterleibsuntersuchung

Zu kaum einer anderen Untersuchung gehen Patient*innen in Deutschland so oft, und gleichzeitig mit so gemischten Gefühlen, wie zur gynäkologischen Untersuchung.
Dem entspricht nicht die Aufmerksamkeit in Fachkreisen: Es findet sich keine verbindliche Anleitung für die vaginale gynäkologische Untersuchung. Neben dem rein medizinischen Fachwissen gehören auf ärztlicher Seite viel Selbstreflektion, Feingefühl, kommunikative Kompetenz und Organisation zur Gestaltung des Untersuchungsablaufes. Es geht um Empowerment der Patient*innen und um Respekt vor ihren Bedürfnissen. Ziel ist, möglichst viel Wissen über Gesundheit und Krankheit der Patien*tinnen zu erhalten und zu vermittteln.
Wir stellen den Leitfaden zur Diskussion.

Zum Artikel (pdf)

Ein Beitrag von Dr.med.Claudia Schumann-Doermer, Frauenärztin und Psychotherapeutin, AKF-Mitglied, 1999 – 2003 Vorstandsvorsitzende des AKF, und Dr.med. Colette Gras, Ärztin

Geschäftsstelle

Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)
Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag
10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media