Verschiebung des Satellitensymposiums „Osteoporose – Mythen und Fakten“

Unser Satellitensymposium ”Osteoporose – Mythen und Fakten”  zur 27. Jahrestagung des Arbeitskreises Frauengesundheit muss wegen der Corona-Pandemie auf Juni 2021 verschoben werden.
Über ein neues Save the Date werden wir Sie rechtzeitig informieren!

Bildnachweis: AKF e.V. – Fotografin Silke Rudolph

Über viele Jahre war das Thema Osteoporose sehr präsent in den Medien. Frauen in den Wechseljahren waren beunruhigt durch die Bedrohung von Knochenbrüchen, Kleiner werden und Buckelbildung. Abhilfe wurde zeitgleich angeboten. Frauen sollten ab der Menopause Hormone einnehmen, um Knochenbrüchen und vielen anderen Altersleiden vorzubeugen.

Seitdem bekannt ist, dass eine langfristige Einnahme von Sexualhormonen in und nach den Wechseljahren der Gesundheit mehr schadet als nutzt – u.a. erhöht sich das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken durch die Einnahme – dürfen diese Medikamente auch nicht mehr zur Vorbeugung von Osteoporose verordnet werden. Osteoporose hat ihre Medienwirksamkeit verloren, nicht jedoch die Bedeutung für viele ältere Frauen und jene Frauen, die an Osteoporose-bedingten Knochenbrüchen leiden.

Inzwischen liegen neue wissenschaftliche Erkenntnisse vor. In Deutschland soll es bald ein Disease Management Programm für Frauen mit Osteoporose geben. Diskussionen gibt es weiterhin zur Sinnhaftigkeit der Knochendichtemessung, der Supplementierung von Vitamin D und Calcium, zum Nutzen und Schaden von Operationen an der Wirbelsäule oder neuen Medikamenten.

Diese Themen wollen wir mit dem Satellitensymposium ”Osteoporose – Mythen und Fakten”  aufgreifen.

Einladung

Der Arbeitskreis Frauengesundheit e.V. (AKF) möchte mit dem Fachtag den aktuellen Stand der Forschung zu Osteoporose und der Versorgungssituation betroffener Frauen in Deutschland kritisch beleuchten. Wir laden alle Interessierten, Selbsthilfegruppen und Betroffene, Frauenärzt*Innen, Hausärzt*Innen, Vertreter*Innen anderer Gesundheitsberufe und Mitarbeiter*innen von Beratungsinstitutionen herzlich ein. Gemeinsam soll am Beispiel Osteoporose erarbeitet werden, welche Informationen, Beratungs- und Versorgungsangebote Frauen für ein Nationales Gesundheitsportal, das bereits im Sommer 2020 an den Start gehen soll, benötigt werden.

Unser geplanter Fachtag „#FemHealth2020: Digitalisierung und Frauengesundheit“ wird am 7. November 2020 im Deutschen Hygienemuseum in Dresden stattfinden.

Weitere Informationen folgen …

 

 

Geschäftsstelle

Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)
Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag
10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media