Aufruf 2013: Frauen berichten über Diskriminierungen

Zur Situation schwangerer Frauen und junger Mütter am Arbeitsplatz

Der Runde Tisch „Lebensphase Eltern werden“ des AKF bittet berufstätige schwangere Frauen und junge (stillende) Mütter und Frauen, die in Schwangerschaft und Stillzeit entsprechende Erfahrungen gemacht haben, um Berichte über strukturelle und persönliche Diskriminierungen, die sie während einer Schwangerschaft oder Stillzeit erlebt haben (Anonymität wird gewahrt!). Es ist geplant, Berichte in einer Broschüre zu veröffentlichen. Weiterhin arbeitet der AKF daran, u.a. das veraltete Mutterschutzgesetz aus dem Jahr 1952 zu aktualisieren und den heutigen Erfordernissen anzupassen.

Download Aufruf (pdf)

Bitte an Kolleginnen weiterreichen und Berichte schicken an:

buero@akf-info.de
oder

AKF-Geschäftsstelle
Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

Geschäftsstelle

Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)
Sigmaringer Str. 1
10713 Berlin

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag
10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media